31.10.17

Kölner Rheinbrücken-8-Süd

Die 7 Rheinbrücken-Challenge (Info: 7 Rheinbrücken-Callenge) gehört zu den  außergewöhnlichen urbanen (Lauf)Herausforderungen in Köln! Für alle, welche sich die 28km mit vielen hundert Treppen nicht zutrauen, gibt es mittlerweile „Ableger“ der großen Challenge, die ebenfalls über die Rheinbrücken und Uferstrecken  führen. Von der „Spielfeldumrundung“ bis zum „Brückenslalom“ findet man viele interessante Varianten! Leider nicht genug um unseren Wunsch nach einer ca. 10km langen Strecke im Süden zu erfüllen. Also ging es zusammen mit meinem Kumpel Carlos auf die Strecke zur Definition eines neuen Slaloms über die südlichen Rheinbrücken!




Läufersprüche (17)

Bildquelle: Eventfotografie24

30.10.17

Barfußläufer - der Aufreger in der Laufszene?!

Mein Freund Alex ist überzeugter Barfußläufer. Richtig Barfuß läuft er zwar (noch) nicht, aber das bisschen Sohle unter seinen Füßen schützt ihn gerade mal vor spitzen Steinen oder Scherben auf dem Weg. Keine Dämpfung - keine Führung und definitiv kein Interesse an den neuesten Hightec-Errungenschaften der Laufschuh-Industrie. Ich bin auf völlig anderen Wegen unterwegs und glaube ohne meine Pronationsstütze nicht laufen zu können;-) Hier und da treffen wir uns schon mal und sind bei den gleichen Wettbewerben am Start. Beim diesjährigen 27km Wolfgangsee-Lauf bewunderte ich ihn für seine Leistung das geröllige Bergauf und Bergab am Falkenstein gemeistert zu haben! Doch schon vorher lag ich ihm in den Ohren - schreib doch mal etwas über das Barfußlaufen! Ich kann es nicht würdig vertreten, da ich selbst nicht überzeugt bin. Es ist jedoch ein Trend, den die Schuhindustrie mit sogenannten Minimalschuhen bereits (teilweise) aufgegriffen hat. Der Post präsentiert einen Einblick in die Idee hinter dem Barfußlauf, die gesundheitlichen Aspekte & die Gefühlslage der LäuferInnen in Lauf-Sandalen!





25.10.17

Winterlaufserie 2017/18 I Das setzt dem härtesten Schweinehund zu!

Für viele LäuferInnen hat mittlerweile die Zeit „Bekämpfe den inneren Schweinehund“ begonnen! Die schönen Tagen des Altweibersommers hielten die Motivation noch ein wenig hoch. Seit das Wetter jedoch kühler, feuchter und stürmischer wurde verloren nicht wenige die Lust an der regelmäßigen Laufrunde. Dabei gibt es gute Gründe ganzjährig fit zu bleiben. In diesem Post geht es um die Auswirkung auf die Gesundheit & Trainingszustand. Zusätzlich findet ihr aber auch Tipps, wie man sich zu einem regelmäßigen Training im Winter motivieren kann! Dafür gibt es eine Übersicht über Winterlaufserien in der Region Köln/Bonn & Rhein-Sieg:-)






21.10.17

1. Lauftreff Büdchen Köln I Oh! de Kolonne

Köln ist eine laufbegeisterte Stadt, in welcher sich regelmäßig LäuferInnen zu langen oder kurzen Trainingsrunden treffen. Gleichzeitig ist die Stadt die ungekrönte Hauptstadt der „Büdchen“ (Kiosk, Trinkhalle, Spätkauf). Köln und die Büdchenkultur passen, laut soziologischer Studien, perfekt zueinander! Von daher war es nur folgerichtig, dass sich in der „Stadt mit K“ das erste Lauftreff-Büdchen der Republik etablieren musste! Was im ersten Moment wie eine sinnvolle Symbiose zwischen Lauftreff und Erfrischungstelle erscheint, stellt sich, bei genauer Betrachtung, als ernstzunehmendes soziales Engagement im Veedel dar! Dieser Post lädt zum Mitlaufen aber auch zur Mithilfe ein!





17.10.17

Drei-Brücken-Lauf Bonn I 22. Oktober 2017

Ende Oktober wirft der nächste Brückenlauf der Region seinen Schatten voraus. Obwohl der Drei-Brückenlauf Bonn nicht annähernd so vermarktet wird, wie sein Kölner Gegenstück lohnt es sich das Augenmerk auf den Klassiker am Bonner Rhein-Ufer zu richten. Immerhin startet man auf der Beueler-Rheinseite zum 34. Mal! Ein sehr niedriger "Organisationsbeitrag" soll die Teilnehmer zu großzügigen Spenden für die Kinderkrebshilfe motivieren, denn hier in Bonn, ist dieser Lauf eine große Charity-Veranstaltung! In den letzten Jahren kamen laut Veranstalter über 176.000,-€ zusammen.




16.10.17

Wolfgangseelauf 2017 I Salzkammergut pur!

Im Salzkammergut kann man nicht nur lustig sein, sondern auch perfekt laufen! Dies hatte man in St. Wolfgang bereits vor 46 Jahren erkannt und einen wunderschönen Landschaftslauf rund um den See etabliert. Mittlerweile ist aus dem Event für Liebhaber in den 70er Jahren ein kultiges Laufevent geworden: ein 5,2km Panorama-Lauf, der 10km Seeuferlauf, die 27km Seerunde sowie der Salzkammergut-Marathon!  Da an diesem Sonntag extrem Laufblogger-freundliches Wetter war sind wunderschöne Bilder entstanden, die den Charakter der Strecke perfekt wiedergeben!




11.10.17

Auf nach PANARBORA | Traillauf ins "Oberbergische"!

Ab und zu will man mal die gewohnten Pfade verlassen und neue Ziele "ansteuern"! PANARBORA ist jedoch kein fernes Land, sondern ein Natur,- und Freizeitpark in der Nähe von Waldbröl (Oberbergischer Kreis). Hoch auf dem Höhenkamm des Nutscheid bietet er mit einen Baumwipfelpfad und dem 40m hohen Aussichtsturm ein lohnenswertes Ziel! Die Tour von Eitorf nach PANARBORA lässt sich, auch von Ortsunkundigen, sehr gut nachlaufen. Im ersten Teil geht es über den Natursteig Sieg (gelbe & blaue Markierungen) und auf dem Bergrücken folgt man dem Radwanderweg, über die Nutscheid, bis zum Freizeitpark!





07.10.17

Steiler, länger, härter! Drachenlauf oder Platin(wo)man I Welcher Run ist die härtere Challenge?

Im Herbst treffen sich TrailerInnen im Siebengebirge & Bergischen Land um sich auf den härtesten Strecken NRWs zu messen;-) Mit dem Drachenlauf und dem Platinmann finden, kurz hintereinander,  zwei Bergläufe statt, die beide in die Kategorie "HardTrailer" gehören. Höhenmeter sammelt man hier ohne Ende! Beide führen überbanspruchsvollen Waldstrecken. Beide können bei regnerischen Herbstwetter zur ultimativen Herausforderung werden!  Beide sind bei schönem Herbstwetter aber auch echte Traumstrecken! Welcher der beiden hat jedoch das Attribut: "Härtester Berglauf" verdient. Dieser, nicht so einfachen Frage gehe ich in diesem Post nach!


Drachenlauf / Platin(wo)man-Lauf


06.10.17

Platin(wo)man 2017 I Es wird noch härter I Trau Dich!!!

Der Platin(wo)man-Lauf gehört bereits in der Vergangenheit 100%ig  zu den härtesten Bergläufen im Rhein-Sieg-Kreis! Dieser Trail mit seinen "giftigen" Anstiegen bietet alles, was das "Trailerherz" begehrt. Das Merkmal ist ein typisches "auf und ab" durch die vielen kleinen Täler im südlichen Bergischen Land. Der Termin im November sorgt (meist) für einen leicht morastigen Untergrund! In diesem Jahr hat der Veranstalter die bekannte Platin(wo)man-Strecke noch einmal verschärft! Weniger Teer I Mehr Kilometer I Mehr Höhenmeter bieten, ab sofort, die ultimative Herausforderung! Trotzdem ist der Platin(wo)man-Lauf nicht nur ein Event  für Spezialisten. Immer mehr LäuferInnen suchen das "Abenteuer Trail/Berglauf vor der eigenen Haustür". Für Einsteiger bietet der Veranstalter konsequenterweise eine Light-Version des Platin(wo)man an:-) Man muss sich einfach trauen!








04.10.17

(Halb-)Marathon Köln I Der Weg zum ersten Halbmarathon!

In der Vergangenheit gab es unter dem Label "Laufanfänger" bereits einige Tipps für neue Laufbegeisterte. Spannende Erfahrungsberichte und einige LäuferInnen haben uns ein Stück weit in die, teilweise harte Einstiegsphase, mitgenommen! Für "halbe Strecke" des diesjährigen Köln-Marathon hatte sich meine Frau Christine sehr intensiv vorbereitet und im Team mit drei weiteren Läuferinnen exakt nach Plan trainiert.  Am Ende eines erfolgreichen Events gab es für mich jede Menge Erkenntnisse! Alles Dinge die ich als selbstverständlich ansah - deren Bedeutung für die LäuferInnen mit weniger Erfahrung,  jedoch schnell unterschätzt werden! Deshalb gibt es heute einen Beitrag für jene, die sich in Zukunft ihren (Lauf)Traum erfüllen wollen und noch nicht genau wissen, was auf sie zukommt! Gleichzeitig gibt es viele schöne Bilder vom Halbmarathon in Köln - der schönsten Stadt Deutschlands;-)