22.07.15

Natursteig Sieg I TrailRunning Etappe 3

Nach der letzten anstrengenden Etappe von Blankenberg nach Hennef geht es heute in die umgekehrte Richtung siegaufwärts. Mein Startpunkt ist wieder der Parkplatz in Stein an der L333.


Der Start liegt  unterhalb der alten Burganlage von Stadt Blankenberg. Das Ziel ist eine alte ehemalige Klosteranlage in Merten. Es geht im ersten Teil der Strecke viel bergauf durch Wälder. Die zweite Hälfte verläuft flach durch das naturbelassene Krabachtal bis Merten an der Sieg!


Vom Parkplatz geht es sofort bergauf zur historischen Stadt Blankenberg. Die Strecke verläuft schattig im Wald und erreicht die Straße kurz vor der Stadtmauer. Der Straße folgt man nur ein sehr kurzes Stück. Der Natursteig geht rund um die Altstadt und folgt dabei sehr schön der alten Stadtmauer.



Hinter Blankenberg verschwindet die Strecke sofort wieder im Wald. In einem kühlen Bachtal werden die Pfade schön schmal und nach einem kurzen Stück bergab, steigt die Strecke wieder an.



Am Ende dieser Teilstrecke auf Pfaden erreicht man eine ruhige Straße und läuft rechts weiter. Nach einem Stück durch die Felder erreicht man relativ schnell wieder den Wald. Hier geht es weiter bergauf bis man oberhalb der Ortschaft Süchterscheid wieder überwiegend Wiesen & Felder erreicht.



In Süchterscheid läuft man durch ein ruhiges Wohngebiet, überquert die Hauptstraße und läuft weiter Richtung Krabachtal. Dorthin passiert man ein schönes Waldgebiet und folgt der Strecke bergab.



Im Tal geht es eine kurze Strecke rechts über die Straße um danach links auf die Wald,- und Wiesenwege im Krabachtal einzubiegen. Durch das ganze Tal ziehen sich entlang des Bachlaufes
Weiden. Der Natursteig verläuft etwas oberhalb des Baches durch den angrenzenden Wald. Von hier oben hat man immer wieder schöne Aussichten auf den kleinen Bach, der sehr naturbelassen in kleinen Bögen am Hang entlang fließt!


Auf der Hälfte der Strecke durch das Tal überquert man die Krabachstraße und "taucht" kurz danach sofort wieder in den Wald ein. Sobald man am Ende der Talsttrecke die Ortschaft Bach erreicht, hat man bereits einen ersten Blick auf das ehemalige Kloster Merten. Kurz hinter Merten liegt der Bhf., das heutige Etappenende! Der Siegsteig verschwindet direkt hinter der Siegbrücke auf einem schmalen Pfad entlang der Klostermauer. Vom "Kloster" ist es nicht mehr weit, bis zum kleinen Bahnhof in Merten!

Krabachtalweg - Blick auf Kloster Merten - Union Gestüt Merten
ehemalige Klosteranlage Merten
Fazit: Wenn man den ersten Anstieg zur Burganlage in Blankenberg "gemeistert" hat, ist die Strecke nicht mehr sehr schwer. Zwischen Ahrenbach und Süchterscheid wartet noch mal eine Steigung, die jedoch gut zu bewältigen ist! Die Strecke ist sehr abwechslungsreich. Sehr schön ist der Abschnitt durch das untere Ahrenbachtal (direkt hinter Blankenberg) und der Teil im Naturschutzgebiet Krabachtal.

Bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen